Sing, Sing a Melody – Global-Voices Tournee 2015

Global-Voices gastierte in der Stadtkirche Fritzlar

IMG_0258

Am 20.März 2015 gastierte das Ensemble in der Stadtkirche in Fritzlar. Begleitet wird die Tournee vom Kinderhilfwerkes Global Care Fritzlar. Aus den Erlösen sollen u.a. viele Brunnenprojekte unterstützt bzw. ins Leben gerufen werden.

Das Kulturprojekt „Global-Voices“

Den Menschen in den Entwicklungsländern eine Stimme geben, das ist die Idee von Global-Voices Die Künstler stammen aus den Arbeitsgebieten der Kinderhilfswerk Stiftung Global-Care, darum spiegelt sich die Vielfalt der weltweiten Hilfe in dem Projekt wieder.

Konzerte mit den Gobal-Voices sind eine perfekte Mischung der lokalen Kulturen in Tanz, Gesang und Rhythmus und lassen den Zuhörer nie unberührt. Immer wieder erstaunlich ist die scheinbar nie endende Energie, die die jungen Tänzer und Musiker aufbringen, wenn es gilt, der Freude am Leben Ausdruck zu verleihen.

Unter der Chorleitung von Hanson Baliruno zogen die Global Voices alle Register ihres Könnens. Da verwunderte es nicht, dass in die voll besetzte Stadtkirche in Fritzlar ein Hauch von Afrika einzog. Das Publikum war schnell begeistert. Nicht nur stehende Ovationen nach der Zugabe, sondern viel Beifall nach jedem Stück war ein mehr als verdienter Lohn für die Künstler.

Einzug der Global-Voices in die Stadtkirche Fritzlar

Dekan Dr. Helmut Umbach begrüßte den Chor und die Konzertbesucher und verwies auf die wichtige und gute Arbeit des Kinderhilfswerkes.

Dann ging es auch schon los. Chorleiter und Lead-Sänger Hanson Baliruno (er war übrigens mal ein Patenkind des KHW und wohnt jetzt in Schweden) war sofort in seinem Element und gab im wahrsten Sinne des Wortes alles.

Das Konzert wurde durch kurzweilige Interviews mit Chormitgliedern unterbrochen, wo über ihren Lebensweg und die bestehenden Schwierigkeiten in Afrika gesprochen wurde. Als Dolmetscherin fungierte Beate Tohmé vom KHW. Beeindruckend war, dass trotz der ganzen Schicksalsschläge von denen berichtet wurde, die Chormitglieder weder verbittert oder traurig wirkten. Respekt für soviel Kraft.

Worte des Dankes wurden auch von Reinhard Berle (Vorsitzender des KHW) ausgesprochen. In der Worten von Herrn Berle spürte man, wie er in seiner Arbeit für das KHW aufgeht.

Gekommen war man neben der guten Sache, natürlich wegen der Musik und davon gab es reichlich. Beeindruckende Trommelwirbel die bis ins Mark gingen, Bekannte, aber auch unbekannte Lieder wurden zum Besten gegeben. Ein Toller Abend, der da in der Fritzlarer Stadtkirche geboten wurde.

Weitere Informationen zu den Global Voices, u.a. die weiteren Spielorte 2015 findet man unter www.kinderhilfswerk.de

IMG_0128

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.